Überzeugen Sie sich selbst von der Arbeit unseres Teams.



Eins unserer Portfolio-Projekte, die Stativate Android App.



Stativate Android App

Die Stativate Android App wurde von unserem Team realisiert.

Lassen Sie sich nicht von der bewusst einfachen Funktionsweise täuschen, hinter Stativate steckt ein beeindruckendes Stück Software mit viel Liebe zum Detail. Wir zeigen Ihnen das, was Ihnen während der Benutzung der App vermutlich nicht auffallen wird, weil genau das unser Ziel war, dass der Nutzer nichts von der Komplexität bemerkt.

Stativate steht kostenfrei im PlayStore zum Download bereit, überzeugen Sie sich also selbst.






Die Anforderungen

Einfachheit

Das UI/UX Konzept sollte einfach verständlich und nutzbar sein um schnelle Interaktionen zu ermöglichen. Eingabe und Ablesen von Änderungen sollten so schnell wie möglich erfolgen können.

Performance

Die App sollte absolut flüssig bedienbar sein und dem Nutzer nicht mit Ladezeiten im Weg stehen. Die Übermittlung von Änderungen sollte ebenfalls so schnell wie möglich geschehen.

Design

Die Nutzung muss Spaß machen. Das stellte besondere Anforderungen an Design und Konzept der App.

Sicherheit

Unsauberer Code oder schlechte Wartbarkeit sollten von Beginn an ausgeschlossen werden.





Konzept und User-Experience


Die App sollte ein Werkzeug werden um mit kleinstmöglichem Aufwand den Status von Personen oder Objekten zu teilen und zu erfahren. Im Zentrum der Konzeptentwicklung standen also von Beginn an kleinstmögliche Aktionen, mit denen die Nutzer zum Ziel kommen sollten. Es gab zwei große Anwendungsfälle, die optimal umgesetzt werden mussten: "Status ändern" und "Status erfahren". Beides sollte direkt nach dem Öffnen der App möglich sein, deshalb entschied das Team die Darstellung von Informationen im selben Screen unterzubringen, in dem die Eingabe von Änderungen geschehen sollte. So entstand die Listendarstellung des Übersichtsbildschirms von Stativate. Jeder Status ist schnell sichtbar und erfassbar und kann bei Bedarf mit nur einem Tap geändert werden.

In mehreren Testläufen wurde dann darauf aufbauend das optimale Größenverhältnis der einzelnen Elemente und die bestfunktionierende Anordnung ermittelt.


Testen Sie selbst:

Testen Sie, wie lange Sie brauchen um den akutellen Zustand zu erkennen wenn Sie die App öffnen.




Stativate Android App

Das Konzept basiert auf einem Status, der in Form von vordefinierten Werten dargestellt wird und mit anderen Nutzern geteilt wird.




Performance und Synchronisation


Die Nutzer mussten die Möglichkeit haben nicht nur einen Status zu ändern, sondern gleich mehrere schnell hintereinander. Und das ohne darauf zu warten, dass die Synchronisation der ersten Eingabe abgeschlossen ist, bevor die nächste Eingabe erfolgt. Deshalb fiel die Entscheidung für eine lokale Datenbank auf den Geräten in Kombination zu Hintergrund-Synchronisation. Die Interaktionen des Nutzers mit dem UI können in dieser Architektur unbemerkt gegen die lokale Datenbank ausgeführt werden. An das Backend übermittelt werden die Daten dann in einem Hintergrund-Prozess, von dem der Benutzer nichts bemerkt.


Testen Sie selbst:

Stellen Sie so schnell wie möglich mehrere Status-Einträge hintereinander um und beachten Sie, dass Sie nicht auf Synchronisationen warten müssen und die App nicht blockiert.



Eine zusätzliche Anforderung war, dass die App sofort nach dem Öffnen ohne Ladezeiten startet und bereit für Eingaben ist. Dank der lokalen Datenbank ist kein Internetzugriff notwendig um dem Nutzer alle Daten in gewohnter Weise zu zeigen, die App ist sofort startklar und Eingaben können sofort getätigt werden, die Aktualisierung geschieht im Hintergrund.


Testen Sie selbst:

Öffnen Sie die App vom Homescreen oder aus einer Benachrichtigung heraus und achten Sie darauf, dass Sie sofort die Statusliste sehen, ohne dass Netzwerkzugriffe geschehen müssen.



Eine weitere wichtige Funktion war, dass sich Änderungen von außen sofort auf dem Display des Nutzers wiederspiegeln ohne aber Eingaben zu verhindern oder den gesamten Screen neu zu laden. Es sollte also möglich sein, dass Nutzer Eingaben an einem Status in der Liste machen, während sich ein anderer Status in der Liste durch Eingaben eines anderen Nutzers verändert. Das erfordert die Überwachung der auf dem Display dargestellten Daten in der Datenbank. Ändert sich die Datenbank, muss sich auch der entsprechende Bildschirmbereich dynamisch aktualisieren. Das rendern und re-rendern eines Status wurde deshalb eventgesteuert implementiert, so kann sich ein Status "auf dem Bildschirm" ändern, ohne den gesamten Inhalt neu laden zu müssen oder Eingaben zu blockieren.


Testen Sie selbst:

Achten Sie darauf, dass Sie in der Statusliste ungestört Eingaben machen können, während Änderungen anderer Nutzer parallel dazu sofort an den jeweiligen Einträgen erscheinen.



Selbstverständlich für den Anwendungsfall von Stativate ist die Verwendung der im Betriebssystem integrierten Push-Services, um Änderungen sofort an alle betreffenden Geräte zu übermitteln.




Stativate Android App

Das Design ist funktional und konsistent, damit Nutzer sich schnell und intuitiv in der App zurechtfinden.




Layout und Design


Stativate sollte intuitiv sein, damit Nutzer die App ohne Anleitung verstehen und einzelne Funktionen möglichst bereits antizipieren können. Wichtig war deshalb, die Design Guidelines weitestgehend zu beachten. So wurde sichergestellt, dass die App dem nahe kommt was die Nutzer aus anderen, millardenfach verbreiteten Apps, gewohnt sind.


Testen Sie selbst:

Vergleichen Sie die Elemente der App mit den aktuellen Design-Guidelines oder anderen bekannten Apps, Sie werden sich auf Anhieb zurechtfinden.



Natürlich ist die App unserer Ansicht nach auch was Farbgebung, Layout und Typografie betrifft sehr angenehm und passend gestaltet. Wir haben viel Wert auf die Optik gelegt und lange in mehreren Iterationsstufen daran gefeilt, bis wir zufrieden waren. Kleine Details wie Ripple-Effekte und Animationen machen Spaß, auch wenn der Anwendungsfall der App eher funktional ist.


Testen Sie selbst:

Testen Sie die Animationen beim Tap auf einen Status oder den 'Add' Button und die Transitions beim Wechsel zwischen den Screens.



Sicherheit und Vertrauen


Heutzutage spielen Vertrauenswürdigkeit und Sicherheit für Apps eine immer größere Rolle, deshalb sollte Stativate mit so wenig persönlichen Daten wie möglich nutzbar sein und gleichzeitig so wenige Berechtigungen wie möglich auf dem Gerät benötigen. Die Share- und Follow-Prozesse wurden deshalb so einfach wie möglich gehalten und es wird nur ein Nutzername benötigt um Status mit anderen Nutzern zu teilen. Es erfolgt keine Übertragung und kein Abgleich der Telefonkontakte und die benötigten Berechtigungen wurden auf ein Minimum beschränkt. Die Push-Nachrichten werden lediglich als Trigger ohne Nutzerdaten genutzt und der Datenaustausch mit dem Backend erfolgt https-verschlüsselt.


Testen Sie selbst:

Achten Sie bei der Installation darauf wie wenige Berechtigungnen die App benötigt.



Kontakt


Sprechen Sie mit uns über Ihr Projekt.


'info at-zeichen eightahead punkt de' 02335 170 01 44









Kontakt


eightahead GmbH
Tulpenstr. 5
D-58300 Wetter
Deutschland

02335 170 01 44
'info at-zeichen eightahead punkt de'

Made with in 2015. eightahead GmbH.